Nach dem letzten großen Treffen haben wir uns einige Gedanken gemacht wie man den Abauf in Zukunft verändern kann, sodass der Wirt und wir Admins deutlich weniger Stress haben. Nach einigen Wochen kam eine tolle Idee eines Mitglieds. Die Gasthäuser sollen selbst Angebote machen und Events planen, wir helfen nur noch mit der Reservierung. So ist gewährleistet das wir kein Lokal überrennen, wie in der Vergangenheit bereits geschehen und die Gastleute haben mehr Einfluss auf den Ablauf. Wir waren im veränderten

Ristorante Berillo

Mühlsteingasse 8

94315 Straubing

Tel: 09421 2759

Web: http://berillo-straubing.de

Wir machten es uns drausen mit circa 20 Leuten gemütlich und ließen den Abend auf uns zukommen. Als besonderes Schmankerl gab es ein Tagesmenü bestehend aus drei verschiedenen Nudelgerichten mit hausgemachter Pasta für insgesamt 12,- € pro Person. Natürlich bestand nach wie vor die Möglichkeit sich Speise à la carte zu bestellen und auch diese Option wurde von zwei Gästen wahrgenommen. Der Rest freute sich über das angebotene Menü.

Den Anfang machte das Fleischgericht, „Linguine e Salsiccia“. Frisch, kräftiger Geschmack bei der Salsiccia und insgesamt, ein für mich tolles und ausgewogenes Gericht welches sehr gut schmeckte. Es hatte schöne dezente Noten von Fenchelsaat, eine leichte Säure und genügend Umami um aufregend zu schmecken. Ein sehr guter Start. Auch den meisten Gästen schmeckte es gut bis sehr gut und somit gibt es hier nichts wirklich zu meckern.

Der zweite Gang war das Fischgericht, Glöckchennudeln mit Lachs in Sahnesoße. Ich mochte dieses Gericht. Nicht so sehr wie das erste, aber ich fand es wirklich gut. Der Lachs war sehr fein in die Soße mit eingearbeitet und gab seinen Geschmack an das komplette Gericht ab. Die Sahne wurde eher dezent eingesetzt, was ich gut fand, da es dadurch nicht zu mächtig wurde. Auch hier wurden mir keine Beschwerden zugetragen und die Gruppe stürzte sich auch auf diese Speise.

Den Abschluss unseres Menüs machte dann das vegetarische Gericht „Spaghetti aglio olio“, zugleich auch die Leibspeise des Inhabers. Ein gutes Gericht, welches mir persönlich einen Hauch zuviel Salz hatte, dafür einen schöne und für mich ideale Schärfe hatte. Hier habe ich nur eine weitere Meinung gehört, der Dame war es leider zu scharf, da mein Kleiner total fertig war und schon längst über seine normale Bettzeit hinaus war. Also mussten wir schleunigst unsere Sachen packen, zahlen und verschwinden. Sehr schade übrigens. Und da es leider auch bereits dunkel war, habe ich kein vernünftiges Foto dieses Gerichts machen können. Vielleicht hat ja einer der anderen Besucher eines gemacht?

Der Herr der von der Karte bestellte war überaus zufrieden mit seiner Wahl und lobte das Gericht sehr. Auch der Putensalat, die Bruschetta und die Ofenkartoffel konnten soweit überzeugen. Einziges Manko, was aber auch der Größe der Gruppe geschuldet war. Die Wartezeiten zwischen den Gerichten zogen sich ein wenig. Es dauerte zwischen durch ein bisschen länger, aber man konnte die Zeit gut mit Gesprächen und Unterhaltungen füllen.

Insgesamt war es ein sehr schöner Abend in einem tollen Lokal mit freundlichem Personal und Inhaber. Die Gruppe hatte, soweit ich das mitbekommen habe, das Angebot sehr gut angenommen und ich fand es super, für solch einen niedrigen Preis, drei schöne Portionen hausgemachter Pasta angeboten zu bekommen. Danke an dieser Stelle an Familie Berillo und die nette Dame die uns bediente. Es hat uns Spaß gemacht und wir fanden es toll das Ihr euch solche Mühe für uns gemacht habt.

An dieser Stelle gibt es nicht mehr viel zu sagen und ich hoffe das auch künftig weitere Gasthäuser diese Option nutzen und solche kleinen Events anbieten, in welcher Form auch immer. Ob es nun einfach nur ein netter Abend in einem schönen Lokal ist, ein besonderes Menü oder ein Event anderer Art, ich bin gespannt und damit sicherlich nicht alleine.

Und wie immer danke ich euch allen für euere Aufmerksamkeit, Zeit und freue mich auf das Feedback.

Bis die Tage~

Dima

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements