An einem schönen, sonnigen Abend beschlossen wir Straubing den Rücken zu kehren und die Gegend ein wenig zu erkunden. Aufgrund ein paar Empfehlungen haben wir uns für ein etwas abgelegeneres Objekt nahe Elisabethszell entschieden. Wir besuchten den

Berggasthof Kreuzhaus

Kreuzhaus 2

94353 Haibach

Tel: 09963 8399969
Kreuzhaus8Kreuzhaus2

Wir waren zu viert unterwegs und neugierig, denn die Aussicht wurde uns als fantastisch beschrieben. Das Essen sollte auch soweit ganz gut sein, also gab es für uns gleich mehrere Gründe gespannt zu sein. Als wir dort eintrafen waren außer uns noch zwei Gäste da und als wir uns wieder auf den Weg machten, traf gerade eine neue Gruppe Besucher ein. Hier trifft man regelmässig auf Wanderer und Radfahrer, die ein wenig Natur und Herausforderung suchen. Da der Gasthof zum Zeitpunkt unseres Besuches noch nicht lange eröffnet war, sagte man uns im Voraus das die Speisekarte noch nicht fertig sei und die Auswahl leider ein wenig begrenzt wäre. Da der Umbau der Küche noch nicht vollkommen abgeschlossen war musste man leider noch ein wenig improvisieren. Wir geben euch dennoch einen ersten Eindruck, der meiner Meinung nach dennoch ziemlich aussagekräftig ist.

  • Ambiente:

Wie ich schon schrieb, erwartete uns vor eine gigantische Aussicht. Vom Gasthof aus hat man einen fantastischen Blick auf das Tal und sieht die schönen Wechsel von Sonnenlicht, Schatten und den vielen verschiedenen Grüntönen. Uns hat es sehr gut gefallen, alleine dafür müsste man eigentlich die volle Punktzahl geben. Der Außenbereich ist gemütlich und man hat dieses herrliche Gefühl von Natur, Ruhe, Frieden und Einklang. Da es ein wenig kühler wurde entschieden wir uns im Gastraum zu speisen und dieser ist leider ein wenig in die Jahre gekommen. Dunkle Kacheln, dunkles Holz und einfache Bestuhlung. Konträr dazu war der richtig schöne große Kachelofen in einem sattem Grün, welcher ein richtig heimisches Gefühl ausstrahlte und einem richtig Lust auf den Winter machte. Gut die Inhaber haben selbst gesagt das sie noch daran arbeiten und hoffen im Laufe des Jahres alles nach Ihren Vorstellungen umwandeln zu können. Wir hoffen es auch, da es uns ansonsten sehr gut gefallen hatte. Trotz kleinerer Mängel gibt es die vollen 4 Punkte, da der Gasthof Charakter hat und eine Panoramaaussicht bietet wie kaum ein anderer.

  • Auswahl / Kartengröße / Design:

Wie uns bereits vorab gesagt wurde ist die Speisekarte aktuell reduziert und beschränkte sich auf eine reguläre A4 Seite. Es waren um die 10 verschiedene Gerichte, bestehend aus warmen Speisen und Brotzeiten. Die volle Punktzahl kann ich an dieser Stelle nicht geben, was aber nicht negativ gewertet werden darf, da die Karte noch in Arbeit ist. Hinzu kommt das an Feiertagen und Wochenenden ein paar spannende Tagesgerichte hinzu kommen wie das Schäufele oder originale fränkische Bratwürste aus eigener Herstellung. 2 von 3 Punkten.

  • Bedienung / Service:

Die Inhaberin, zugleich auch Serviceleiterin, begrüßte uns herzlich bei unserem Eintritt in die Gaststube und kümmerte sich zügig um alles. Auf Getränke und Speisen mussten wir nicht lange warten und auch die Tagesempfehlung wurde ausgesprochen und bestellt. Sonderwünsche, wie kleinere Portionen beim Leberkäse waren kein Problem und auf die Frage ob es auch Desserts gäbe, kam die Antwort das sie leider für den Tag aus wären, aber für uns sofort ein frischer Apfelkuchen gemacht werden könnte.  Wir lehnten dankend ab, da unser Hunger nicht ganz so groß war. Eine wirklich nette Geste von Ihr. Allgemein war Sie sehr freundlich und lustigerweise sogar eine alte Bekannte von mir, was ich vorher nicht wusste. Während wir auf unser Essen warteten gesellte sie sich, auf unseren Wunsch, zu uns und erzählte wie es zu dem Gasthof kam. Wir hatten eine tolle Zeit und man spürte Ihre aufrichtige Leidenschaft und Freude, was natürlich einen bleibenden Eindruck bei uns allen hinterließ. Volle 3 Punkte.

  • Komposition des Gerichts / Aussehen:

Unsere Speise sahen vernünftig aus. Nicht übertrieben dekoriert, aber dennoch ansprechend. Mit ein paar frischen Kräutern kann man sicherlich, optisch und geschmacklich, noch ein kleines bisschen mehr raus holen, soll jetzt aber nicht als ernsthafte Kritik angenommen werden. Guter Standard eben und somit 2 von 3 Punkte.

  • Geschmack:

Geschmacklich haben wir weniger erwartet, erhielten aber richtig schmackhafte Gerichte. Ein sehr aromatisches Schnitzel „Wiener Art“ mit seiner tollen Panade und zartem Fleisch überzeugte mich sofort und ließ mich zugleich an einen zweiten Besuch bei fertiger Speisekarte denken. Meine Begleiter die beide den Leberkäse mit Ei hatten waren sehr zufrieden und haben trotz kleinerer Portionen, gerade noch so alles geschafft. Wenn wir streng sein wollen könnten wir die Bratkartoffeln bemängeln, da diese ein wenig zu ölig waren. Auch der Brotzeitteller konnte überzeugen und punktete mit seinem großen und vielfältigem Brotkorb. Viel können wir nicht schreiben, da es uns gefallen hat und wir leider nicht vieles probierten. 8 von 10 Punkten.

  • Menge / Preis – Leistung:

Die Preise sind für die abgelieferte Leistung ziemlich günstig gewesen. Es schmeckte richtig gut und die Portionen waren wohlwollend gemeint. Dafür blieben wir bei manchen Gerichten deutlich unter 10,- € was ich als sehr preiswert empfinde. Die Qualität stimmte, der Service und Geschmack auch von daher kann man an dieser Stelle nur die vollen 4 Punkte geben.

  • Würde ich wieder kommen?

Kurz und knapp ja. Egal ob zur kalten Jahreszeit und dann ran an den kuscheligen Kachelofen oder jetzt im Sommer bei einem kühlem Bier draußen die Aussicht genießen. Es lohnt sich auf jeden Fall denke ich und spreche eine Empfehlung aus. Ebenso meine Begleiter und somit gibt es auch hier die vollen 3 Punkte.

Specials gibt es regelmässig wie diverse Karaoke Abende und weitere Live Auftritte und Themenabende.

Unser Fazit:

Mit 26 von 30 Punkten haben die Herrschaften vom Kreuzhaus einen richtig guten Einstieg in die hießige Gastrowelt geschaft. Wir bedanken uns bei Sabine und Georg für die Gastfreundschaft und wünschen euch alles Gute für die Zukunft. Wann genau wir uns wieder sehen kann ich aktuell noch nicht sagen, aber wir kommen definitiv wieder. Inzwischen sollte die Küche ja stehen und dann freue ich mich das nächste Mal auf richtig deftige, fränkische Spezialitäten.

Ich hoffe Ihr habt einen kleinen Einblick bekommen und beehrt die Beiden auch mit einem Besuch. Meine Begleiter und mich hat es überzeugt und wir freuen uns wieder einmal etwas Spannendes gefunden zu haben.

Damit verabschiede ich mich auch schon wieder und bin auf euer Feedback gespannt. Wie immer danke im Voraus für eure Zeit und für’s lesen.

Bis die Tage~

Dima

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements