Eine sehr gute Freundin hatte am Montag Geburtstag und wünschte sich nach einem Tag voller Kuchen und Gästen einfach mal schön auswärts essen und zwar deftig. Am Tag zuvor schon stand der Plan das wir nach der Arbeit dann zusammen gehen und den Tag ein wenig ausklingen lassen. Im

American Diner

Hebbelstraße 2

94315 Straubing

Tel: 09421-9895100

Facebook

Lecker Löwenbräu und Becks Pale Ale.
Löwenbräu und Becks Pale Ale.

Ich weis, wir waren erst vor paar Tagen Burger essen, aber die Dame hat doch Geburtstag! Seid da mal nachsichtig! Wunsch ist Wunsch! Wir waren zu viert und hatten noch spontan Besuch von Freunden an den Tisch bekommen. Diese hatten allerdings leider schon gegessen, sonst hätte ich mehr Fotos 😉 (Diese wie immer ganz unten)

Punktevergabe:

  • Ambiente:

Das Diner versucht, bzw. kriegt das sogar ziemlich gut hin, ein authentisches American Diner zu sein. So wie die meisten von uns es vermutlich aus Film und Fernsehen kennen. Es gibt unzählige Dekosachen die alle irgendwie mit Amerika oder dem Lifestyle zu tun haben. Von einer ausgewachsenen Elvis Figur bis zu etlichen Platten und eine Flagge und und und…es ist leicht schummrig und wirkt in sich stimmig. Meiner Frau war es ein wenig too much von allem. Es wirkte laut ihr ein wenig chaotisch auf’s Auge. Ein wenig unschön fand ich die Deckenkritzeleien auf denen sich anscheinend jeder verewigen kann. Mag sein das es anderen gefällt. Unser Ding ist es nicht ganz so. Dennoch gute 3 von 4 Punkten. Das Konzept wurde gut umgesetzt.

  • Auswahl / Kartengröße / Design:

Die Auswahl ist relativ üppig, dafür das man eigentlich hauptsächlich Fast Food serviert. Es war fast ein wenig too much. Schön fand ich das es eine Wochenkarte gab mit Special Burgern. Unschön hingegegen das der Pulled Pork Burger, zwar drausen angeschrieben war auf der Tafel. In der Speisekarte allerdings nicht zu finden war. Ich hätte gerne ohne Aufstehen gewusst was da alles dabei war und was er kostet. Schön fand ich das die Burger in 2 Varianten angeboten wurden, klein und groß (50gr und 200gr Patty). Das Kartendesign fand ich super mit dem dicken Einband und den folierten Karten. Man brauchte ein wenig länger bis man sich einig ist was man isst. Aber am Ende hat es doch geklappt. 2 von 3 Punkten.

  • Bedienung / Service:

Unsere Bedienung war alleine, hat aber vollkommen gereicht. An dem Abend waren zwar ein paar Tische gefüllt, aber nach Stress hat es nicht ausgesehen. Freundlich und aufmerksam. Danke dafür. Volle 3 Punkte.

  • Komposition des Gerichts / Aussehen:

Unser Essen hat ok bis toll ausgesehen. Oder sagen wir lieber mächtig. Teilweise zu mächtig. Die Burgerpatties waren eindeutig zu groß für das Brötchen. Finde ich ja prinzipiell geil, defintiv besser als umgekehrt. Aber schön wäre es wenn sie nur ein wenig größer wären und das ganze dadurch ein schöneres Gesamtbild ergeben würde. Der Pulled Pork Burger war mächtig und hatte (ebenso wie das Joy’s letzte Woche) eine lustige kleine Piratenflagge oben drauf….eigentlich die Gleiche. Die Beilagen kamen aus der Tüte, sah man, ist für uns kein Problem. Schön wären bei den Hähnchenspießen noch Dips oder so gewesen. Alle Gerichte kamen „trocken“ es gab aber eine Flasche (cooles Plastik Design wie in den USA) Ketchup pro Tisch. 2 von 3 Punkten.

  • Geschmack:

Heute waren wir uns wieder ziemlich einig. Es handelt sich um „gehobenes Convenience-Food“, sprich in den meisten (nicht allen) Fällen um Fertigessen das noch ein wenig getuned wird. Sei es durch frische Beilagen oder Soßen. Es ist lecker aber schmeckt ähnlich wie in anderen Orten die diese Küche anbieten. Also nicht herrausragend, aber auf keinen Fall schlecht. Wer Burger mag wird hier zufrieden rausgehen können. Die Pommes waren noch gut, vielleicht 30 Sekunden früher rausholen. Oftmals hatte man Probleme diese aufzuspießen (unsere Begleitung hat dementsprechend einige ausversehen über den Tischrand gejagt beim Versuch diese zu essen). Die Burger selbst waren lecker. Allerdings wurde bei den Bacon Burgern bemängelt das nur eine Scheibe Bacon drinnen war. Man hätte zumindest 2 oder sogar 3 erwartet, wenn er schon den Namen hat. Der Pulled Pork Burger war sehr lecker, allerdings hier das gleiche Problem wie beim Schweinswirt (sogar noch deutlicher). Das Fleisch war sehr trocken. Natürlich dem Umstand geschuldet das es sich stapeln lassen muss und aufgewärmt ist, aber Pulled Pork ist nunmal klassicherweise saftig ohne Ende und zart. Das macht dieses Gericht so einzigartig. Lieber statt einen rießigen Burger vielleicht zwei kleine saftige hinstellen, so kann man das Menü beibehalten und gleichzeitig die Qualität hochschrauben? Also nur als Überlegung…aber dann geht natürlich der Ahaaa! Effekt ein wenig flöten. Ärgerlich. Der Salat schien ebenfalls aus der Frischetheke zu kommen (Fertigsalat, bereits abgemischt und servierfertig, nur Dressing drauf). Mir wäre es zuerst nicht aufgefallen, nachdem ich darauf Aufmerksam gemacht wurde schien es tatsächlich so zu sein. Wie oben bereits erwähnt wäre vielleicht noch eine Dipschale oder ähnliches ganz gut gewesen, da es doch ein wenig trocken wurde beim Essen. Falls jemand mal keine Lust auf Ketchup hat. Da uns das Dilemma erst auffiel als alle schon mindestens halb fertig waren wollten wir nicht mehr extra fragen ob es was gäbe.

*UPDATE* Anscheinend gibt es tatsächlich Dips zum bestellen, wir haben es übersehen. Man sollte vielleicht besser aufpassen….Egal. Ihr wisst ja nun Bescheid! (unter dem Punkt Finger Food)

Wenn beim Milchshake nicht dabei gestanden wäre das da 3 Kugeln Eis verarbeitet werden, hätten wir darauf gewettet das es „nur“ Vanillemilch mit Schaum ist. Es hat leider nicht wirklich nach Shake geschmeckt, da vielleicht weniger Milch oder noch ein wenig Eis mit rein (Eiswürfel vielleicht?) Genug gemeckert. Es war dennoch lecker und die Würzung des Pulled Pork Burgers war sehr gut. 7 von 10 Punkten.

  • Menge / Preis – Leistung:

Die Burger sind sehr günstig und man kriegt definitv was für sein Geld. Den Shake würde ich nicht mehr bestellen (knapp über 4 Euro und leider nicht wie erwartet). Der Pulled Pork glaube ich lag bei knapp 10 Euro. Insgesamt muss man sagen kann man für humane Preise viel Essen. 3 von 4 Punkten.

  • Würde ich wiederkommen?

Empfehlen kann man das Diner. Alleine die Punkte sollten für sich sprechen. Man kann günstig lecker essen und das bei dem passendem Ambiente. Ich selbst bin nicht der größte Fan davon, das ist hier aber irrelevant. Die Musik ist stimmig und insgesamt kann man nicht nur beim Essen hier Spass haben. Vielleicht nicht immer oder mit jedem, da es dann doch zu sehr in Richtung Partybar abdriftet. 2 von 3 Punkten.

Es gibt sicherlich Specials wie die Wochenkarte oder Wochenendkarte. Weitere wären uns spontan nicht eingefallen.

Unser Fazit:

22 von 30 Punkten!

Hier haben wir ein gutes Beispiel wie man ein Thema nimmt und umsetzt. Meiner persönlichen Meinung nach könnte man das eine oder andere noch ein wenig verbessern. Aber insgesamt doch ein guter Vertreter des Gewerbes. Ich kann definitv sagen das sich ein Besuch, wenigstens einmal, lohnt.

Das war die Bewertung für’s Diner’s. Im Anschluß noch ein paar Fotos und ich überlege in der Zwischenzeit was als nächstes mal ansteht. Ich habe da den einen oder anderen Laden im Visier, allerdings nicht ganz sicher wie wer wann…

Wie immer danke für’s lesen und teilen. Vielleicht habt Ihr Anregungen, Kritik oder sonstiges Feedback für mich, darüber freue ich mich jedesmal sehr.

Bis die Tage~

Dima

P.S.: Genaueres zur Bewertung hier im Eingangspost von mir.

Alleine für das Salitos gibt es einen Daumen hoch! Für den Milchshake muss ich ihn leider wieder abziehen. Nicht so toll mit der Sprühsahne.
Alleine für das Salitos gibt es einen Daumen hoch! Für den Milchshake muss ich ihn leider wieder abziehen. Nicht so toll mit der Sprühsahne.
Pulled Pork Burger XL mit Potatoe Wedges
Pulled Pork Burger XL mit Potatoe Wedges
Baconburger (200gr) mit Pommes
Baconburger (200gr) mit Pommes
Hähnchenspieße mit Pommes und Salat
Hähnchenspieße mit Pommes und Salat